Abstand der Windkraftanlagen zur Wohnbebauung „mind. 10 x Gesamthöhe“, unter Wahrung und Achtung des Lebensraums aller Bürger (Grundgesetz). keine Windenergienutzung im Wald  (Nadel- und Laubwald sowie Kyrillwurfflächen) Ausbau der Windenergie unter Berücksichtigung der gesundheitlichen Belange Lärm, Infraschall und optische Bedrängung strikte Einhaltung von Arten-, Natur-, Landschafts-  und Umweltschutz Rückgewinnung der Planungskompetenz für die Kommunen und damit die Abschaffung der Privilegierung für Windenergie durch den § 35 BauGB. Unsere Kernforderungen für den vernünftigen Ausbau erneuerbarer Energien 1. 2. 3. 4. 5. © DAWI / H.Brinkmann, Paderborn - Real, keine Montage © DAWI / H.Brinkmann Paderborn - Real, keine Montage Für eine vernünftige Energiepolitik info@vernunftwende.de https://de-de.facebook.com/vernunftwende